Snowrafting Peterberg © Cora Berger & Markus Backes

Snowrafting – Mit dem Packraft im Schnee

Endlich, endlich Winter im Saarland im Januar 2017! So richtig mit Schnee und Minusgraden und Eis. Und endlich hatte ich ein freies Wochenende und damit Zeit, den Schnee so richtig zu genießen. Dank des Blogs von Packrafting.de wusste ich auch wie: Mit dem Packraft ab in den Schnee. Kinners, DAS macht Spaß, ich sag es euch!!

Unsere Test-Rodelbahn sollte der Peterberg bei Nonnweiler im nördlichen Saarland sein. Bis vor ein paar Jahren gab es hier eine Skipiste, der Lift steht noch, ist aber außer Betrieb. Da das Wintersportzentrum aber seit ein paar Jahren stillgelegt ist, hofften wir auf leere Pisten zum Testen am frühen Vormittag. Also Packraft und Aufblassack in’s Auto und los geht’s. Und tatsächlich, anfangs waren wir allein und hatten den ganzen Hang neben der Sommerrodelbahn Peterberg für uns.

Zeit für einen ersten Snowrafting-Test an einer flachen Stelle weit unten:

Klappt. Und wie man sieht, es rutscht gut und macht jetzt schon Spaß. Wir haben nicht richtig im Boot, sondern auf den Schläuchen gesessen. Die Beine hängen links und rechts neben dem Bug runter, um damit ein bisschen die Richtung vorgeben zu können. So, wie man es vom Schlittenfahren auch kennt.

Yay! Snowrafting!

Coras Aufstieg zum Snowrafting ©Markus Backes & Cora Berger

Aber vor dem Runterrodeln heißt es: Den Berg hoch laufen. Wir haben uns zunächst ein bisschen weiter hoch getraut, an eine Stelle, die schon steiler ist. Auch hier klappt es super und das Packraft… ähm… Snowraft nimmt an Fahrt auf.

Also wagen wir uns noch weiter den Hang rauf bis zum ersten richtig steilen Stück. Würde ich das Boot jetzt loslassen, würde es vermutlich ganz alleine den Berg runter rutschen. Also ab rauf und los!

Ausssicht beim Snowrafting am Peterberg auf den Hochwald © Cora Berger

Kleine Hubbel im Hang werden zu Minirampen, das Packraft und ich hüpfen einfach so drüber. Der Hammer! Ich kann es kaum fassen, wie gut es funktioniert und wie viel Spaß es macht! Ein Hoch auf Snowrafting!!

Hier das Video von einer meiner längeren Abfahrten:

Ich denke, den Spaß an der Sache sieht man deutlich! 🙂

Auch der Mann an meiner Seite hatte offensichtlich einen Haufen Spaß:

Was man auch sieht: Geradeaus runter fahren ist kaum drin, das Packraft dreht sich und rutscht immer wieder nach links und rechts. Mit den Fersen im Schnee lässt sich die Richtung etwas korrigieren, allerdings bekommt man jedes Mal eine Ladung Schnee ins Gesicht.

Apropos Schnee: Die Schneedecke fand ich ideal, so weit ich das nach unserem ersten Test beurteilen kann. Schön fest, kein lockerer Schnee mehr, da rutscht das Boot ziemlich gut. An den Stellen, an denen vorher schon andere Rodelfahrer mit ihren Plastikbobs unterwegs waren, sogar noch besser.

Und noch eines: Bei weniger Schnee bzw. dünnerer Schneedecke würde ich Snowrafting nicht probieren. Hier hätte ich zu viel Angst, dass doch etwas an der Unterseite des Bootes passiert. Bei uns waren heute keine Spuren festzustellen, alles bestens.

Mein Fazit zum ersten Mal Snowrafting

Macht wirklich Spaß und ich kann es, bei passender Schneedecke, wirklich weiterempfehlen. Viel Spaß wünsche ich euch und allzeit gutes Rutschen!

Spaß beim Snowrafting am Peterberg im Saarland © Markus Backes & Cora Berger

4 Kommentare zu “Snowrafting – Mit dem Packraft im Schnee

  1. Ihr seid der Hammer, das ist ne hroßartige Idee und zu bekloppt, sie nicht nachzumachen 😀

    • Haha, danke Dir! 😀 Das musste einfach sein, wenn es schon mal so tolles Winterwetter im Saarland ist.

  2. Pingback: Schneeschuhwanderung im Hochwald – Green Shaped Heart

  3. Pingback: Winterpackrafting auf der Blies – Green Shaped Heart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Hier geht es zu den Datenschutzhinweisen.